alt text

1881 - 1929

1929

Nach dem Abbruch des Hotels Löwen erhält das Geschäft durch einen Umbau- und Neubau seine heutige Form.

1918

Die Firma Loeb wird in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.

1915

Eröffnung eines Tea-Rooms. Mit dem ersten gelb-schwarzen "Warencamion" wird der Zustelldienst erweitert, nachdem bereits seit 1906 ein uniformierter Chauffeur mit einem neuartigen, motorisierten Wagen abgelegene Kunden beliefert hatte.

1914

Nach Erwerb der anstossenden Liegenschaften können die Geschäftsräume an der Spitalgasse in Bern vergrössert werden.

1912

Eröffnung der Filiale Thun.

1905

Einbau eines mit Wasserkraft betriebenen Liftes bis zum 3. Stock.

1899

Eröffnung des ersten Warenhauses in Bern in den zum Geschäftshaus umgebauten Liegenschaften Spitalgasse 51 und Schauplatzgasse 38. Das Verkaufsgeschäft mit Ladenräumen auf drei Stockwerken und mit 60 Angestellten zog als Neuheit die Bevölkerung von Stadt und Land an.

1891

David Loeb übernimmt die Führung des Ladengeschäfts in Eigenregie. Fanny Loeb, seine Gattin, trägt viel zum Gedeihen des Unternehmens bei. Ihre Söhne Eugen und Arthur treten ebenfalls ins Geschäft ein.

1881

Am 9. September eröffnen David, Julius, Louis und Eduard Loeb unter dem Namen Gebrüder Loeb ein kleines Textilgeschäft an der Spitalgasse 32 in Bern, nachdem bereits ihre Vorfahren jeweils an Messen und Märkten in Bern ihre Waren angeboten hatten. Am Eröffnungstag betrugen die Einnahmen 150 Franken.